• Wirtschaftsjunioren Hannover

    Wir sind ca. 60 junge Führungskräfte und Unternehmer zwischen 20 und 40 Jahren, die etwas bewegen wollen. Als „Stimme der jungen Wirtschaft“ stärken und gestalten wir den Wirtschaftsstandort Hannover aktiv, dass auch kommende Generationen einen Ort haben, an dem es sich zu leben und arbeiten lohnt

  • Wirtschaftsjunioren Deutschland

    Wir Wirtschaftsjunioren: Das sind mehr als 10.000 Unternehmer und Führungskräfte unter 40 Jahren. Wir sind global vernetzt und als größtes Netzwerk junger Wirtschaft in Deutschland mit rund 210 Mitgliedskreisen vor Ort präsent. Wer bei uns mitmacht, engagiert sich im Beruf – will aber auch darüber hinaus etwas bewegen.

Die Wirtschaftsjunioren

Wir, die Wirtschaftsjunioren, sind junge Unternehmer und Führungskräfte unter 40 Jahren. Wer bei uns mitmacht, engagiert sich im Beruf - will aber auch darüber hinaus etwas bewegen. Wir wollen unser gesellschaftliches Umfeld aktiv gestalten und setzen uns vor allem für junge Menschen ein, die beim Übergang von der Schule zum Beruf Schwierigkeiten haben. Wir vernetzen uns untereinander in unserer Stadt und ihrer Umgebung, aber auch darüber hinaus in Deutschland und der Welt.

Mehr

Veranstaltungen

September
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30
24 Sep

Jour fixe - Cashflow Spieleabend

18:30-21.30 - VentureVilla Accelerator GmbH, Walderseestr. 7, 30163 Hannover

26 Sep

WJH Bosseltour

14:00 - Hannover

Aktuelles

Digitaler Kaminabend mit dem Unternehmer und Bundestagsabgeordneten Herrn Grigorios Aggelidis (FDP) am 02.06.2020

Unser zweites digitales Kamingespräch hat am 02.06.2020 stattgefunden. Nachdem unser für den 17.03.2020 geplantes Kamingespräch mit Herrn Grigorios Aggelidis aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, haben wir den Abend am 02.06.2020 nachgeholt. Grigorios Aggelidis kommt aus der Region Hannover. Er ist Sohn einer Arbeiterin und eines Einzelhändlers und er verbrachte einen Teil seiner Kindheit in Griechenland. Nach seinem Abitur 1986 in Deutschland und einer anschließenden Bankkaufmannslehre wechselte Aggelidis in die freie Wirtschaft. Im Jahre 2012 ist er in die FDP eingetreten. Heute ist Herr Aggelidis Mitinhaber einer unabhängigen Hamburger Vermögensverwaltung und seit Oktober 2017 Mitglied des Deutschen Bundestages.

Als senioren- und familienpolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion konnte uns Herr Aggelidis einige Standpunkte seiner Partei zu diesem Themengebiet genau erklären und mit uns darüber diskutieren. Auch wurde der Einfluss der Corona-Situation auf die Senioren- und Familienpolitik diskutiert. Herr Aggelidis hat uns auch die komplizierten Verflechtungen in dieser Situation zwischen den Entscheidungen auf Bundes- und Landesebene sowie in den Kommunen genauer erläutern dürfen. Als Mitglied im Umweltausschuss durfte uns Herr Aggelidis auch einige Fragen zur Umweltpolitik und dem Konzept seiner Partei beantworten.

Insgesamt haben wir uns sehr gut austauschen dürfen und einen besonders spannenden und interessanten Abend mit hochaktuellen politischen Themen verbracht. Wir bedanken uns recht herzlich bei Herrn Aggelidis für seine Zeit und die Einladung auf einen heimischen Sekt sobald die Corona-Situation es wieder zulässt. Wir freuen uns schon auf persönliches Treffen!

Mi, 03.06.2020

Zweimal 1.000 Kilometer laufen für Digitalisierung an Schulen

Die Wirtschaftsjunioren Hannover und ihr Partnerverband aus dem englischen Bristol
überwinden die Distanz, die die Corona-Pandemie in diesen Tage schafft. Und zwar mit einem
gemeinsamen Lauf, der verteilt auf die verschiedenen Mitglieder und Freunde, zwischen dem 22.
Mai 2020 und 29.05.2020 stattJindet – für Spendengelder, die Schulen bzw. Schülern
zugutekommen werden.


Normalerweise treffen sich die zwischen 20 und 40 Jahre alten Führungskräfte und
Unternehmer in den Sommermonaten, um sich gegenseitig ihre Städte und Kulturen
näherzubringen. Dass in diesem Jahr wegen Covid-19 nichts aus dem gemeinsamen Treffen wird,
wollen die Wirtschaftsjunioren so nicht hinnehmen.
Darum haben sie kurzerhand eine Wohltätigkeitsveranstaltung auf die Beine gestellt. Die
befreundeten Verbände haben verabredet, 1.000 Kilometer – also die Distanz zwischen
Hannover und Bristol – jeder für sich und doch gemeinsam zu „erlaufen“.
Im Rahmen dieses Erlebnisses, das in Teilen auch in den Sozialen Netzwerken zu sehen sein
wird, werden Spendengelder gesammelt. Das erlaufene Geld geht an lokale Schulen und soll bei
deren Digitalisierungsvorhaben helfen. Auf diese Weise wollen die Wirtschaftsjunioren dabei
helfen, die nicht nur die räumliche Distanz, die viele Kinder und Jugendliche wegen der Corona-
Maßnahmen zu ihren Schulen halten müssen, zu überwinden. Zudem wird ein Beitrag geleistet,
um Hannover im Bildungsbereich in Sachen Digitalisierung endlich weiter voranzubringen.
Entsprechend wird das Geld Digitalisierungsprojekten in lokalen Schulen zu Gute kommen um
z.B. Kindern - ohne die entsprechenden Jinanziellen Möglichkeiten - den Zugang zu benötigter
Hardware zu ermöglichen.

Wir freuen uns über die Unterstützung für unsere Spendenkampagne

Mo, 25.05.2020

Influencer Marketing "Blog meets Buch" - Jour fixe bei Schlütersche Verlagsgesellschaft

Die Wirtschaftsjunioren zu Gast bei der Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG

Im Rahmen unseres nächsten Jour Fixes am 27.2.20 bekommen wir einen Einblick in die spannende Marketing-Welt der Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG. Im Fokus des Abends steht das Influencer Marketing mit dem Thema Blog meets Buch - Wie Influencer und Buchverlage zusammen erfolgreich werden. Ebenso bekommen wir einen Überblick über das Portfolio des Unternehmens, ganz nach dem Motto "Marketingkonzepte der Zukunft - alles digital oder back-to-the-roots?!". Abgerundet wird der Abend durch eine Führung durch das kleine Museum sowie durch die Möglichkeit zum Networking.  

Zum Unternehmen: Die Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG ist ein Mediendienstleister für kleine und mittlere Unternehmen. Für ihre Kunden entwickelt die Schlütersche Werbe- und Marketingkonzepte – digital, in Print oder crossmedial, alles aus einer Hand. Das Service-Angebot umfasst unter anderem Einträge in Branchenverzeichnissen, die Erstellung von Unternehmenswebseiten und Suchmaschinenmarketing zur optimalen Sichtbarkeit im Web. Daneben verfügt die Schlütersche über ein umfangreiches Branchenwissen: Mehr als 30 Fachzeitschriften und -zeitungen, Online-Medien, zahlreiche Bücher sowie branchenrelevante Fachveranstaltungen gehören zum Portfolio. Das Ziel der Schlüterschen ist es, durch die Verbindung von Branchenexpertise und Mediendienstleistungen den idealen Marketing-Auftritt ihrer Kunden zu ermöglichen. (Weitere Informationen unter schluetersche.de). 

Meldet euch bitte über unsere Webseite bis zum 19.02.2020 an. Gäste sind wie immer herzlich willkommen (Anmeldung ebenfalls über die Webseite).

Treffen am Empfang der Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Hans-Böckler-Allee 7, 30173 Hannover

Do, 27.02.2020

Jour fixe bei der ÜSTRA am 30.01.2020

Die Wirtschaftsjunioren zu Gast bei der ÜSTRA - NEW WORK in der Praxis

Die Zukunft gestalten – gemeinsam mit Mitarbeitern

Der Fachkräftemangel ist in aller Munde. Es wird immer schwieriger Mitarbeiter zu finden, die den eigenen Anforderungen entsprechen – denn sie können sich ihre Arbeitgeber auf dem großen Markt selbst auswählen. Nicht selten spielt das Geld an der Stelle keine große Rolle mehr. Identifikation mit dem Unternehmen und ein gutes Arbeitsklima sind wichtiger denn je geworden. Die Unternehmen stehen in der Pflicht eine geeignete Arbeits- und Unternehmenskultur zu gestalten und zu leben. Im Idealfall geschieht dies unter stetiger Einbindung der Mitarbeiter, denn sie möchten nicht nur geleitet werden sondern auch mitgestalten – ein Teil vom Ganzen sein.

Genau dieser Herausforderung hat sich die ÜSTRA bereits vor Jahren gestellt. Gemeinsam mit Mitarbeitern und Führungskräften wurden Kulturwerte entwickelt, die das Miteinander bei der ÜSTRA fördern sollen.

Im Zuge zweier großer Projekte wurden mitunter verschiedene Phasen definiert, (neue) Mitarbeiter frühzeitig als Teil der ÜSTRA-Familie zu integrieren. Dies steigert die Mitarbeiterzufriedenheit frühzeitig und die Identifikation mit dem Unternehmen.

Selbstverständlich gehören weitere Maßnahmen zum ÜSTRA-Leben, um die Mitarbeiter am Ball zu halten, Spaß an der Arbeit zu vermitteln, Lust auf mehr zu machen und die Zukunftsvisionen des Unternehmens damit zu unterstützen.

Was und auf welche Weise die Arbeits- und Unternehmenskultur vermittelt wird, ist immer auch ein wichtiger Aspekt in der Kommunikation. Denn Kultur ist Kommunikation und Kommunikation ist Kultur. Ein offener und ehrlicher Austausch stehen dabei an erster Stelle. Unterschiedliche Formate dienen der ÜSTRA dazu Informationen zu vermitteln und zu erhalten. Von der Basis bis zur Spitze – alle Mitarbeiter haben die Möglichkeit ihren Beitrag zu leisten.

All diese Aspekte, ob Informationskanäle oder Maßnahmen zur Förderung der Arbeits- und Unternehmenskultur, fördern die Mitarbeiterzufriedenheit und damit verbunden die Produktivität – um die ÜSTRA zukunftsorientiert nach vorne zu bringen.

Ein Stillstand darf bei diesem Thema nie entstehen. Denn in unserer schnelllebigen Zeit muss sich jedes Unternehmen an die wechselnden Ansprüche der (potenziellen) Mitarbeiter anpassen – um weiterhin auf dem Arbeitsmarkt ganz vorne mitzuspielen, attraktiv zu bleiben und damit verbunden die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens zu steigern.

Fachkräftemangel, Arbeitskulturelle Herausforderungen, New Work, Mitarbeiterkommunikation - diesen Themen wollen wir uns beim Jour fixe am 30.01.2020 widmen, zu dem wir herzlich einladen. Neben diesen Themen werden sich die Leiter unserer Arbeitskreise vorstellen und ihre geplanten Themen und Projekte in 2020 vorstellen.

 

Do, 30.01.2020

Vorstandsklausur: "Alte Zöpfe abschneiden" vs. "Alles bleibt beim Alten"?

Anfang Januar traf sich der neue Vorstand der Wirtschaftsjunioren Hannover mit den AK-Leitern um die Strategie für das Jahr 2020 zu besprechen.
14 Mitglieder diskutierten unter der Moderation von Fred Rodenbusch kontrovers, warum sie zu den Wirtschaftsjunioren Hannover kamen, was sie toll an unserem Vereinsleben finden und was weniger gut. Hieraus wurde ein Fahrplan für Veranstaltungen entworfen, die 2020 realisiert werden sollen. Ein Wochenende, das viele neue Impulse gab...Ihr dürft also gespannt sein, was euch 2020 so alles erwartet!

Sa, 04.01.2020

Old vs. new economy - Thema Mobilität

Am 24.10. haben wir uns für den Jour-Fixe etwas ganz Besonderes ausgedacht. Mithilfe unseres Gastgebers Ernst & Young waren wir Ausrichter einer reichlich besuchten Podiumsdiskussion zum Thema „old economy vs. new economy - Thema Mobilität". Moderiert von Janina Tiedemann und Philip Kretschmer durften sich Vertreter von MOIA, VWN, TIER und Stadtmobil den Fragen des Publikums stellen und mussten fiktiven Testimonials ihren jeweiligen Dienst schmackhaft machen.

So lernten wir, dass alle der eingeladenen Firmen einen klaren Fokus haben und in bestimmten Situationen einen Mehrwert ihres Angebots sehen, allerdings nicht versuchen die beste Lösung für alle Lebenslagen zu sein.
Wir haben viel über die lange Geschichte von Stadtmobil gelernt, aber auch, dass TIER das nach eigenen Angaben am schnellsten wachsende Mobilitätsunternehmen der Welt ist.
Im Anschluss an die sehr lebendige Diskussion gab es die Möglichkeit, sich über das Gehörte bei leckerem Finger Food auszutauschen.
Ein toller Abend für alle Beteiligten!
Do, 24.10.2019

WJ Hannover auf der Hanseraumkonferenz

Mit einer 17-köpfigen Delegation waren wir in diesem Jahr auf der Hanseraumkonferenz (Hako) vertreten, die wie immer über das Himmelfahrtswochenende stattfand. Zu Gast waren wir diesmal im schönen Lübeck, der „Königin der Hanse“.

Es gab auf der Konferenz über 80 Seminaren, Workshops und Exkursionen und somit sowohl viel Gelegenheit neue Kontakte zu knüpfen, als auch neue Impulse und Ideen mit zu nehmen. Von Themen wie „digitale Kundengewinnung“, „Design Thinking“, „professionelles Leadership“ oder „agiles Arbeiten“ die als Seminar oder Workshop angeboten wurden, über Besichtigungen wie Ha-fenführung, „UKSH - Klinikum der Zukunft am Campus Lübeck“ und „Europas größtes Bürogebäude in Holzbauweise“ war für jeden Geschmack etwas dabei. Auch sportlich interessierte konnten sich beim (Schnupper-)Golfen, Klettern, Segeln, Tontauben Schießen oder Training in einer Atemschutzübungsstrecke der Feuerwehr entsprechend betätigen.

Nächstes Jahr geht es denn vom 21. - 24. Mai nach Wolfsburg.

So, 02.06.2019

Vortrag: Menschen überzeugen mit Persönlichkeit & Profil

Am 22. Mai hat Ulli Balde zum wiederholten Mal den AK Rhetoriktraining bereichert. Dieses Mal ging es in seinem kurzweiligen Vortrag darum, wie wir Menschen mit Persönlichkeit & Profil überzeugen können. Im Rahmen seines Vortrages erarbeite Ulli mit den Teilnehmenden die Zusammenhänge von Persönlichkeit und Verhalten. Vor allem ging es darum, dass Verhalten der Aus-druck von Persönlichkeit ist, aber nicht die Persönlichkeit an sich darstellt. Anhand psychologisch fundierter Modelle haben wir unter-sucht, wie wir und alle anderen „ticken“ und welche komplexen Persönlichkeitsstrukturen sich hinter bestimmten Verhaltensweisen verbergen. Außerdem ging es um praktische Informationen zu dem Aspekt der Selbstführung und um die Glaubenssätze, die uns antreiben. Mit der Beantwortung vertiefender Fragen und einer abschließenden Diskussion fand ein gelungener Abend sein Ende

Mi, 22.05.2019

JourFixe bei der MTU Maintenance

In diesem Monat waren wir mit unserem JourFixe bei der MTU Maintenance zu Gast.

Zu Beginn des Besuches lauschten wir dem Senior Vice Presidenten, Martin Friis-Peteresen. Beachtlich war schon der Lebenslauf des gebürtigen Dänen Friis-Petersen, der seit Januar in der Position als Marketing- und Vertriebschef tätig ist. Angefangen als Trainee vor über 20 Jahren konnte Herr Friis-Petersen berichten, bereits als Finanzchef und zuletzt als Geschäftsführer von MTU Maintenance Lease Services in Amsterdam tätig gewesen zu sein. Aber was grundsätzlich keine Selbstverständlichkeit in der freien Wirtschaft ist – Jahrzehnte bei ein und demselben Arbeitgeber tätig zu sein, ist bei MTU eher die Regel. Die Fluktuation ist mit etwas um 1% extrem niedrig. Diese Tatsache ist durchaus ein großer Erfolgsfaktor, da die Branche der Triebwerksinstandhaltung ein großes Spezialwissen der Facharbeiter voraussetzt. Aktuell haben die 4.500 Mitarbeiter der MTU Maintenance über 30 Triebwerke im Portfolio, die teilweise bereits seit Jahrzehnten am Markt existieren. Wie Herr Friis-Petersen berichtet, soll der sehr erfolgreiche Wachstumskurs der vergangenen Jahre weitergeführt werden und das Marktwachstum von etwa 8 % pro Jahr übertroffen und dadurch mehr Marktanteil erschlossen werden.

Im Anschluss daran folgte ein spannender Rundgang über das Gelände mit dem Höhepunkt der Besichtung des Turbinenprüfstandes.

Vielen Dank an MTU Maintenance

Do, 25.04.2019

Hanseraum Academy 2019

Die alljährliche Hanseraum Academy fand vom 5. – 6. April im Landhotel Baumann‘s Hof im idyllischen Kirchdorf statt. In dieser zweitägigen Veranstaltung gab es Einblicke in die Strukturen und die Arbeit des Hanseraums bzw. Hanseraum-Vorstandes, der Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD) und des Weltverbandes JCI. Dies beinhaltete u.a. die Vorstellung aktuell laufender Bundes- und Landesprojekte, als auch anstehende Konferenzen sowohl auf nationaler als auch internationaler Ebene. Darüber hinaus wurden die Weiterbildungsmöglichkeiten bzw. Trainings bei WJD aufgezeigt um sich als Wirtschaftsjunior(in) in verschiedenen Bereich persönlich weiterzuentwickeln.

Im Rahmen von Gruppenarbeiten wurden aktuelle Vorgehensweisen zur Mitgliedergewinnung aus den Hanse-raumkreisen präsentiert sowie neue Ideen entwickelt. Die Haltung zu politischen Themen von den Wirtschafts-junioren Deutschland wurde darüber hinaus ausgiebig diskutiert.

Natürlich ist bei dieser Veranstaltung auch der Spaß nicht auf der Strecke geblieben. Dies beinhaltete u.a. das Kennenlernen untereinander im Rahmen von diversen Spielen oder eine Nachtwanderung. Auch am frühen Morgen (nach einer kurzen Nacht) des nächsten Tages, durften in der Gruppe einige Herausforderungen überwunden werden.

Die Hanseraum Academy ist außerdem eine ideale Plattform um sich mit den Mitgliedern anderer Kreise zu vernetzen, auszutauschen und neue Freundschaften zu schließen.

Leon Stuhrmann

Sa, 06.04.2019

JourFixe im Zeichen des professionellen Netzwerkens

Wie man optimal ins Netzwerken startet und mit professionellem Auftreten a la Business-Knigge überzeugt, berichtete die Trainerin Frau Lansing am 18. März im Neuen Rathaus. Geladen waren -neben den WJ- Studierende und Referenten der FOM, sowie des Verbandes Die Führungskräfte.
Die Referentin überzeugte durch Ihren strukturierten und anschaulichen Vortrag zu den wichtigsten Stilelementen beim optimalen Auftreten im Business. Auch wenn für erfahrene Netzwerker wenig Neues vermittelt wurde, war es doch ein überzeugendes Plädoyer, das sich gegen die nachlassende Etikette stellt, die durch Onlinekommunikation heutzutage auch im Geschäftsalltag immer mehr unterschätzt wird. Das auch die Kleidung einen erheblichen Einfluss auf unser Gegenüber haben kann und was es hier zu beachten gilt, kam ebenfalls zu Sprache, sodass die Teilnehmer direkt einmal schauen konnten, ob sie Knigge-optimal gekleidet waren.
Nach dem gelungenen Vortrag von Sabine Lansing berichtete unser Kreissprecher Heiko den An-wesenden, etwa 200 lauschenden Ohren, sehr kurzweilig über unseren Verein und die Benefits für Mitglieder, Region und Politik. Anschließend trat der Vorsitzende des zweiten geladenen Vereins (der Verband Die Führungskräfte) nach vorne und zeigte den Teilnehmern mit verschiedenen Stilmitteln das Lebens seines Vereins und die Interessenvertretung der Fach- und Führungskräfte. Im anschließenden Schlussvortrag pointierte nochmals die Trainerin für Knigge-Wissen den Abend, ehe es zum Büfett und Netzwerken überging.

Mo, 18.03.2019

Klappe und Action: WJ beim NDR

Wie funktionieren die Abläufe in einem Fernsehstudio? Was würde passieren, wenn der ganze Konzertsaal voller Zwerge oder Basketballspieler sitzen würde? Wer sucht eigentlich die Musik für’s Radioprogramm aus?
Diese und viele weitere Fragen wurden während der NDR-Führung am 22.10. beantwortet. Nach der Besichtigung von Konzertsälen, Radio- und Fernsehstudio, folgte eine spannende Diskussion mit Landesfunkhausdirektor Dr. Beyer. So erfuhren wir u.a. warum die GEZ seit neun Jahren nicht erhöht wurde und wie eine ausgewogene Berichterstattung hinsichtlich der unterschiedlichen Parteien in Deutschland erreicht werden soll. Besonders interessant wurde es, als es um das Nutzungsverhalten von Fernsehzuschauern und die sich daraus ergebene prognostizierte Zukunft des öffentlich-rechtlichen Fernsehens ging. Ein rundum gelungener Abend voller einmaliger Einblicke.

Mo, 22.10.2018

Wirtschaftsjunioren und IHK gemeinsam auf der Stuzubi

Am 08.09. hat die diesjährige Stuzubi Messe statt gefunden. Hier können sich Schüler über Möglichkeiten für ihre Zeit nach der Schule erkundingen und sich vers. Betriebe und Weiterführende Bildungseinrichtungen anschauen und Fragen hierzu stellen. Die Wirtschaftsjunioren haben zusammen mit der IHK Hannover diese Messe genutzt, um den Schülern hilfreiche Tipps für die Bewerbung zu geben. Das Angebot wurde sehr gut angenommen, sodass wir vielen helfen konnten. Die Hilfe ging von kleinen Formatierungsthemen bis hin zu kompletter Überarbeitung. Die Schüler waren jedes mal sehr dankbar. Der AK Bildung freut sich auch 2019 auf  den Bildungsmessen präsent zu sein und mit der Unterstützung von dem gesamtem Verein wieder vielen Schülern helfen zu können.

Sa, 08.09.2018

Kamingespräch mit Herrn Niemsch

Beim letzten Kamingespräch hatten wir die große Freude, unter der charmanten Moderation von unserem Kreissprecher Christian Hentschel, die verschiedenen Facetten von Herrn Niemsch kennenzulernen.

So haben wir den erfolgreichen Geschäftsführer der Lanico Maschinenbau Otto Niemsch GmbH, der das traditionsreiche Familienunternehmen zu dem Weltmarktführer im Bereich Dosenherstellende Maschinen entwickelt hat, welches es heute ist, kennengelernt. Auch wenn es bedeutete einen ersehnten USA Aufenthalt abzusagen, übernahm er schon früh Verantwortung und wuchs stetig mit seinen Aufgaben. Technische Innovationen mit klarer Fokussierung auf den Kundennutzen (Materialeinsparungen von fast 50 % bei einem Materialanteil von 60%) bildeten dabei die Basis des wirtschaftlichen Erfolges des Unternehmens. Aber auch den Nutzen des Netzwerkens erkannte er für sich. So ist er Mitglied in diversen Organisationen und bekleidet dabei viele Ehrenämter. Im Fokus stand jedoch am heutigen Abend seine Tätigkeit als Präsident des größten Industriearbeitgeberverbandes Niedersachsens, der NiedersachsenMetall. So berichtete er u.a. von der KIM. Der Kooperationsinitiative Maschinenbau e. V., die sowohl den fachlichen Austausch in der Branche als auch die konkrete Mitarbeiterleihstellung umfasst. Weiteres Highlight waren Einblicke hinter die Kulissen der Verhandlungsrunden der Tarifparteien. Nächtliche Verhandlungsmarathons, Entscheidungen im Vier-Augen-Gespräch auf ausgedehnten Spaziergängen und der Feinschliffprozess der Juristen, die nach Erzielung des Ergebnisses nochmal um jedes Komma kämpfen, waren Themen. Auch erfuhren wir von den Tricks der Arbeitgeberseite, Verhandlungen möglichst in den Wintermonaten mit geringer Mobilisation zu Warnstreiks abzuhalten.

Mi, 05.09.2018

Gast werden

Du möchtest Dich ehrenamtlich in unserer Stadt engagieren? Wir sind die junge Stimme der deutschen Wirtschaft. Dann werde Mitglied bei den Wirtschaftsjunioren.

  • Vorteil 1: Belastbares Netzwerk
  • Vorteil 2: Politische Beteiligung
  • Vorteil 3: Gesellschaftliches Engagement
  • Vorteil 4: Persönliche Weiterentwicklung
  • Vorteil 5: Internationaler Austausch

Jetzt Gast werden

Sarah Baumann

Vorstand

Janina Bleidißel

Vorstand

Thomas Hoppe

Vorstand

Philip Kretschmer

Vorstand und Kreissprecher

Tobias Redlin

Vorstand und stv. Kreissprecher

Leon Stuhrmann

Vorstand